Erstes Kiezküchen-Kochevent am 3.7. im Koch Kontor Hamburg

Drei Monate nach dem Erscheinungstermin unseres Buchs starten wir mit unserem ersten Kiezküchen-Kochevent. Am Donnerstag, 3.7., laden wir zu einer kulinarischen Reise vom Kiez zum Kap ins Koch Kontor im Karoviertel ein. Küchenchef Sven Langanke hat für diesen Abend mehr als zehn verschiedene Gerichte kreiert: von Hamburger Klassikern, über orientalische Speisen bis hin zu südafrikanischen Spezialitäten. In drei verschiedenen Etappen werden diese mit den passenden Weinen von unserem Partner Tvino aufgetischt. Da alle Gerichte in einer offenen Küche zubereitet werden, können unsere Gäste Sven und seinem Team beim Kochen über die Schulter schauen.

Bei der Auswahl der Gerichte hat sich Sven von der Reise der St. Paulianer Bernd Volkens und Kay Amtenbrink vom Kiez zum Kap inspirieren lassen. Zur WM 2010 hatten sich die beiden in einem 18 Jahre alten Bully auf den Weg von Hamburg ans Kap gemacht. Unterwegs setzen sie alles daran, den Aufstieg ihres Lieblingsvereins, dem FC St. Pauli, live mit zu erleben. Wir freuen uns sehr, dass Bernd bei unserem Kochabend zu Gast ist und uns von seinem abenteuerlichen Roadtrip, der im Kinofilm Vom Kiez zum Kap dokumentiert wurde, berichtet.

Los geht’s um 19:30 Uhr. Der Preis pro Person beträgt 59 Euro. Wer dabei sein möchte, schickt uns bitte schnellstmöglich eine Mail an kiezkueche@mpeyer.com. Die Plätze sind begrenzt. Für Rückfragen meldet Euch bitte bei folgendem Kontakt: Sandra Woelk, Tel. 040 8550990-13, E-Mail: sw@mpeyer.com.

SPK_10_Flyer_Koch-Event_72dpi

Fischcurry kochen an der Elbe

Lust auf ein schnelles Fischcurry in der Sonne? Alles was ihr dafür braucht ist einen kleinen Campingkocher, frischen Fisch und ein paar Zutaten aus dem Asiashop.

 In unserem Video zeigt Euch Küchenchef Sven Langanke, wie er in nur wenigen Minuten ein leckeres Fischcurry an der Elbe gezaubert hat.

Bildschirmfoto 2014-06-16 um 10.22.38

Viel Spaß beim nachkochen und guten Hunger!

PS: Kochen im Freien klappt auch bei schlechtem Wetter. Bei unserem Videodreh hat der Wind allerdings mal kurz den Kochtopf umgeschmissen.